Dienstag, 20. Januar 2015

Lieblingsrezept des Monats: Mokka-Schokoladen-Cupcakes

Ab jetzt möchten wir regelmäßig unsere Lieblingsrezepte mit euch teilen. Deshalb haben wir beide uns gemeinsam mit Miriam von Wohnvorstellungen (Toller Blog-Tipp für DIY-Ideen!) am Wochenende mal zusammen in die Küche gestellt und ein bisschen rumexperimentiert.
 
Et voilà: Unser Lieblingsrezept aus dem Januar lautet "Mokka-Schokoladen-Cupcakes". Die sind einfach superlecker und total einfach zu machen.



Für 12 Cupcakes braucht ihr:

Teig:                100 g Zartbitterkuvertüre
                        120 g zimmerwarme Butter
                         80 g Zucker
                        3 Eier, getrennt
                        120 g Mehl
                        1 Messerspitze Backpulver
                        1 Prise Salz
                        1 EL lösliches Espressopulver (Instant)
                        3 EL Amaretto

Creme:            1 EL lösliches Espressopulver (Instant)
                        2 EL Amaretto
                        200 g Mascarpone
                          30 g Puderzucker
                        150 g Sahne
                        1 Päckchen Sahnesteif


Zuerst müsst ihr für den Teig die Kuvertüre kleinhacken. Das geht am besten mit einem großen Messer. Anschließend die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und danach leicht abkühlen lassen. Den Backofen könnt ihr schonmal auf 170 °C (Umluft) vorheizen.

Gebt die Butter und 40 g Zucker in eine Schüssel und rührt beides zusammen mit dem Mixer ca. 5 Minuten lang cremig. Dann die Eigelbe nacheinander einzeln gut unterrühren. Zu dieser Mischung kommt dann die geschmolzene Kuvertüre, die ebenfalls gut untergerührt werden muss. Mehl und Backpulver in die Schüssel sieben und kurz untermischen. Anschließend das Eiweiß mit 1 Prise Salz halbsteif schlagen, 40 g Zucker einrieseln lassen und ca. 2 Minuten weiterschlagen. Dann den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben.

Der Teig kann nun in die Muffin-Förmchen gefüllt werden. Wir haben dafür Silikonförmchen verwendet, es geht aber auch ein Muffin-Backblech, das ihr entweder vorher gut einfetten oder mit Papierförmchen ausfüllen solltet.  Beim Teig einfüllen darauf achten, dass die Förmchen nur ca. halb voll sind, da der Teig beim Backen sonst unschön über den Rand hinaus quillt. 


Nun müssen die Cakes auf der mittleren Schiene ca. 17 - 20 Minuten backen. Ob sie fertig sind, seht ihr, wenn ihr einen Zahnstocher in die Mitte der Cakes stecht und ein paar Krümel daran hängen bleiben. 
Inzwischen 1 EL Instant-Espressopulver mit  2  EL kochendem Wasser übergießen und darin auflösen, dann 3 EL Amaretto dazugeben und vermischen.

Nehmt die fertigen Cakes aus dem Ofen und stecht mit einem Zahnstocher viele kleine Löcher hinein. Dann tränkt ihr die Cakes mit der angerührten Espresso-Amaretto-Mischung und lasst sie 5 Minuten abkühlen. Danach könnt ihr sie vorsichtig aus den Förmchen heben und auf einem Brett vollständig abkühlen lassen.

Für die Creme wird  2 EL Instant-Espressopulver mit 2 EL kochendem Wasser übergossen, aufgelöst und 2 EL Amaretto hinzugegeben. Gebt nun Mascarpone und Puderzucker hinzu und verrührt das Ganze mit einem Schneebesen zu einer glatten Creme. Jetzt wird die Sahne zusammen mit einem Päckchen Sahnesteif steif geschlagen und die Schlagsahne mit einem Teigschaber vorsichtig unter die Mascarpone-Creme gehoben.

Jetzt kommt das schönste: Die Deko. Zunächst verteilt ihr die Creme auf den Cakes.

Das könnt ihr entweder mit einem Löffel machen oder mit einem Spritzbeutel, je nachdem, was euch besser gefällt.Wir haben dann die übrigen Schokoraspeln auf der Creme verteilt. Ihr könnt die Cupcakes auch noch mit Kakaopulver oder schokoüberzogenen Kaffeebohnen verzieren.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren!
 Gerne könnt ihr auch eure Back-Ergebnisse mit #lieblingscupcakes bei Instagram posten :)

Was sind eure Lieblingsrezepte für Cupcakes?

Kommentare:

  1. Hi ich möchte dich gerne nominieren. Alle weiteren infos findest du unter meinem zuletzt geposteten post :)
    www.xXAll-aroundXx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Halli Hallo,
    danke für die lieben Worte auf meinem Blog! :)
    Die Fotos habe ich alle mit meinem 50mm Objektiv im
    manuellen Fokus gemacht, ich hoffe das hilft dir weiter. ^^

    Eure Cupcakes sehen wirklich mega lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  3. BOOOAAAH *__* Ich schmelze dahin wie Butter ♥__♥ Das Rezept klingt mega gut und wird definitiv ausprobiert :) Super schöne Fotos! :)

    Liebst, Duni ❤ von Lovely Joys

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen richtig zum anbeißen aus *.* Irgendwann werde ich die wohl mal nachbacken. Ich liebe Cupcakes einfach total. (:
    Deine Silikonförmchen finde ich richtig klasse. Ich besitze auch herzförmige, bei denen finde ich das Ergebnis aber nicht ganz so schön.

    Liebste Grüße
    Susen von CurvedLines

    AntwortenLöschen
  5. Die Cupcakes sehen wirklich sehr lecker aus, da ich am Wochenende Besuch bekomme muss ich noch etwas backen, vielleicht probiere ich sie direkt mal aus :)

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, liebe Grüße Julia everydayanddreams

    AntwortenLöschen